Unsere TOP 10

DWZ / FIDESpieler
  • 2507 / 25181.   IM Mher Hovhannisyan
  • 2437 / 24552.   IM Stefan Docx
  • 2367 / 23883.   IM Ekrem Cekro
  • 2288 / 23324.   FM Jelle Sarrau
  • 2285 / 22915.   FM Stefan Beukema
  • 2264 / 23156.   FM Reinaert Verstraeten
  • 2203 / 22437.   FM Roel Hamblok
  • 2177 / 22078.   FM Etienne Goossens
  • 2153 / 21739.   Maximilian Weimann
  • 2100 / 211110. Claus Michael Andok

für komplette DWZ-Liste hier klicken

letzte Aktualisierung: 01. Oktober 2014


Neuigkeiten / Presse


Kommende Termine:



01.01.2015:  Neujahrsopen (15:00)
- Ausschreibung HIER KLICKEN



Übersicht Preise Neujahropen
Geschrieben von Michael Havenith am 17.12.2014 um 12:10
Beim Neujahropen (1.1.15 ab 14.30 Uhr) gibt es folgende Preise:

1. Platz: 125 €, 2. Platz 75 €, 3 Platz: 50 €
Ratinggeldpreis bis DWZ 1900: 30 €, bester Jugendlicher (jünger 01.01.97):
30 €
weitere Ratingsachpreise 1. bis 3.: bis DWZ 2100, bis DWZ 1900, bis DWZ 1700, Senioren, beste Dame (nur 1. Platz)
( )

Stadtmeisterschaft
Geschrieben von Erwin Sanen am 16.12.2014 um 20:18
Gerhart Bieberle ist Stadtmeister 2014.

Gratulation.

http://schachverein-wuers....de/Runde-7.jpg

http://schachverein-wuers.../Rangliste7.jpg
( )

Erste Mannschaft weiterhin sieglos in der NRW-Oberliga
Geschrieben von Claus Andok am 14.12.2014 um 17:42
SV Dinslaken I - SV Würselen I
4 : 4

Am heutigen Sonntag ging der Abstiegskampf für unsere Mannschaft weiter. Wir hatten eine sehr angenehme Anreise und waren gespannt welche Aufstellung uns wohl erwarten würde. Zunächst standen wir vor verschlossener Türe da war äußerst pünktlich beim Spielort waren. Der Mannschaftskampf konnte aber pünktlich beginnen.

Unsere Mannschaft ist als Favorit ins Rennen gegangen. Der Kampf entwickelte sich durchaus schwierig, da wir uns zudem an den Weißbrettern zunehmend schwer taten. Gleich zu Beginn spielte ich [Brett 7] ein interessantes Gambit in der englischen Eröffnung und sah mich ohne Grund zwei Tempoverluste begehen welche mich in starke Schwierigkeiten brachte.

An Brett 1 sah sich Mher einer remisträchtigen Variante der englischen Eröffnung entgegen und musste früh in ein Remis einwilligen: 0,5 zu 0,5

Nach nur zweieinhalb Stunden verlor ich meine Partie an Brett 7 ohne Gegenspiel gehabt zu haben. Diese Partie war typisch für meine letzten Niederlagen, welche durch grobe Schnitzer zu Beginn verloren wurden sind. 0,5 zu 1,5

An Brett 3 konnte Ekrem das geschlossene Stellungsspiel seines Gegners nicht durchbrechen und musste ebenfalls zu einem Remis einwilligen 1 zu 2

Es schien alles gegen uns zu laufen, wäre da nicht Stefan (Beukema). Stefan überspielte seinen Gegner sauber mit den weißen Damen nach ausgeglichener Eröffnung und glich aus: 2 zu 2

Edeljoker Roel entdeckte - nach abwechslungsreichem Spiel - einen Fehler seines Gegners und brachte uns sogar kurzzeitig in Führung:3 zu 2. Weiterhin war uns allerdings bewusst, dass es schwer werden würde hier mit 2 Mannschaftspunkten nach Hause zu fahren. An Brett 2 willigte Stefan in einem ausgeglichenen Doppelturmendspiel in ein Remis zum 3,5 zu 2,5 ein.

Neuzugang Maximilian hingegen hatte über lange Strecken des Spiels interessante Stellungsbilder, konnte aber keinen Vorteil erspielen und landete in einem Springer gegen Läuferendspiel. Hier war ebenfalls nichts mehr zu holen: 4 zu 3

Etienne durfte abermals gegen einen sehr starken Gegner spielen (FM Bernhard Stillger 2295 Elo). Mit den weißen Steinen spielte Etienne über lange Strecken gut, allerdings lokalisierte sein Gegner positionelle Schwächen und nutzte diese gekonnt aus. Am Ende ließ er Etienne keine Chance. Endstand 4 zu 4

Unsere Mannschaft geht mit 2 Punkten aus 4 Mannschaftskämpfen in die Winterpause. Ein Blick auf die Tabelle verrät, dass noch einige Chancen bestehen die Liga zu halten. Das nächste Spiel ist ein Heimspiel gegen SV Mülheim-Nord 2.

( )

Jugend am WE sehr erfolgreich
Geschrieben von Michael Havenith am 13.12.2014 um 21:40
Unsere U 12 war ohne größere Ambitionen in die Saison der Aachener Schachjugend gestartet. Nach zwei Auftaktsiegen ging es in der 3. Runde gegen den Titelverteidiger DJK Aufwärts Aachen. Kurzfristig mussten wir auf den U 14 Gastspieler verzichten und verloren später auch an diesem Brett. Aber Jonas, Elias und Kevin spielten sehr konzentriert und kampfstark. Die drei gewannen ihre Partien zum 3:1 Sieg. Herzlichen Glückwunsch!


Heute dann das Abstiegsendspiel der U 16 vs Fideler Bauer Leverkusen. Der Bedeutung des Spieles angemessen, traten beide Teams in Bestbesetzung an.
Bei Arad wechselte der Vorteil mehrfach hin und her. Insofern war das Remis am Ende vlt. folgerichtig. Sicher ein Erfolg für uns bei einem sehr großen DWZ Nachteil. Julia war nach einem frühen Bauerngewinn auf einem guten Weg. Leider fand der Gegner einen guten Verteidigungsplan und hielt Remis (1:1). Wir mussten diesen Kampf gewinnen und so richtig wusste ich nicht, wie es dazu kommen sollte. Es ging dann ungefähr so: Julians Gegner bot in einem besser stehenden Endspiel Remis an. Quasi zeitgleich unterlief Fynns Gegner in sehr guter Stellung ein schwerer Fehler. Julian ließ noch etwas die Zeit laufen, nahm das Remisangebot dann an. Fynn gewann kurz darauf. Somit sicher etwas glücklich 2,5:1,5 für uns. Damit klettern wir mit 4:6 Punkten erstmals auf einen Nichtabstiegsplatz.
( )

3. Mannschaft gewinnt kampflos
Geschrieben von Michael Havenith am 09.12.2014 um 08:50
Ein skurriles Erlebnis wartete am Wochenende auf die 3. Mannschaft. In Kohlscheid erwartete uns im offenen Spiellokal kein Gegner. Unsere Gastgeber waren irrtümlich von einem Auswärtsspiel ausgegangen. Etwas verspätet kamen sie jedoch zurück. Eilig wurden Tische gerückt und Stühle zentimetergenau platziert. Doch dann konnte man Marcel Reif zitieren (Real Madrid vs BVB), als das Tor fiel. „Nie hätte ein Brett einem Mannschaftskampf so gut getan.“
Leider konnten die Kohlscheider keinen Schrankschlüssel auftreiben, sodass wir mangels Spielmaterial kampflos gewannen. Für mich war es jetzt im 4. Spiel zum 2. Mal so, keinen Gegner zu haben. Dafür hält man sich den Spieltag eigentlich nicht frei, ist aber nicht zu ändern.
Am 10.01.15 spielen wir als Tabellendritter zu Hause gegen das starke Team der Aachener SG I, welche punktgleich 4. ist. Mit Aufwärts Aachen 6 vs Aachner SV 4 spielen zeitgleich der Zweite vs den Ersten, ein wichtiger Spieltag.
( )

IV. Mannschaft verliert in Kalterherberg
Geschrieben von Carsten Johnen am 08.12.2014 um 20:11
Für die IV.Mannschaft stand am Wochenende das Spiel in Kalterherberg an. Wir spielten in folgender Aufstellung:

Brett 1: Carsten
Brett 2: Ken
Brett 3: Ralf
Brett 4: Robin.

Von Anfang an war klar, dass wir nicht favorisiert waren, da Kalterherberg mit einem durchweg gut besetzten Team antrat.

Ken stand zunächst schlechter, konnte sich aber befreien und hatte eine mindestens ausgeglichene Stellung auf dem Brett, verlor dann aber doch noch.

Ralfs Gegner konnte sich einen Freibauern erarbeiten und spielte diesen Vorteil souverän aus. Somit stand es bereits 0:2.

Ich erwischte keinen guten Tag und stand zwar materiell nicht schlechter, geriet aber in ein unvorteilhaftes Endspiel, in dem mein Gegner sich abgeklärt den vollen Punkt erspielte.

Immerhin ein kleines Erfolgserlebnis gab es für Robin, der sich ein Remis sicherte und jetzt mit 3,5/4 unser Top-Scorer ist.

Insgesamt waren wir also mit 0,5:3,5 unterlegen.

Überraschend gab Alsdorf gegen den bisher punktlosen Tabellenletzten aus Geilenkirchen einen Punkt ab, so dass wir aktuell mit einem Punkt Rückstand auf den Spitzenreiter Herzogenrath 4. sind. Herzogenrath profitierte kurioserweise zum zweiten Mal in Folge davon, dass der Gegner nicht angetreten ist.

Weiter geht es am 10.1. mit einem Heimspiel gegen den Spitzenreiter aus Herzogenrath.
( )

Zweite gewinnt 6:2 in Brauweiler
Geschrieben von Jonas Dietz am 07.12.2014 um 20:51
Am heutigen Sonntag fuhr die zweite Mannschaft stark ersatzgeschwächt mit nur 7 Spielern zum Tabellenletzten nach Brauweiler. Unserer Gegner traten in absoluter Bestbesetzung an. Trotz allem sprang am Ende ein klarer 6:2 Sieg heraus, wobei es zwischenzeitlich eher nach einem hohen Sieg für unsere Gegner aussah. Nach ca. 1,5 Stunden hatte nur Peter eine ausgeglichene Stellung. Der Rest stand zumindest leicht schlechter.

Als erstes endete die Partie von Andreas an Brett 3 durch einen Fehler seines Gegners. Andreas nutze diesen natürlich aus und glich für uns aus.

1:1

Kurz darauf konnte Franz-Josef an Brett 8 mit einem Bauern zur gegnerischen Grundreihe durchstoßen und ebenfalls einen vollen Punkt verbuchen.

2:1

Danach musste sich Harald an Brett 4 leider seinem Gegner geschlagen geben.

2:2

Erwin verlor an Brett 6 bereits in der Eröffnung einen Bauern, der ihm aber von seinem Gegner freundlicherweise wieder zurückgegeben wurde. So konnte Erwin einen weiteren Bauern und die Partie gewinnen.

3:2

Peter konnte an Brett 2 kurze Zeit später in einem Endspiel mit Springer gegen gegnerischen Läufer ebenfalls einen Sieg einfahren.

4:2

Meine Partie an Brett 7 verlief sehr wild und hätte vor dem 20.Zug bereits zu Ende sein können, wenn ich oder mein Gegner die jeweiligen Chancen genutzt hätten. So ging die Partie aber in ein Endspiel über, in dem mir 2 verbundenen Freibauern den Sieg einbrachten.

5:2

Hans konnte schließlich an Brett 5 sein Leichtfigurenendspiel auch gewinnen.

6:2

Alles in allem ein sehr erfolgreicher Tag, mit einem zumindest in der Höhe nicht zu erwartendem Ergebnis. Wir stehen nun mit 7 Punkten aus 5 Spielen auf 4 der Tabelle. Eine gute Ausgangsposition für die zweite Saisonhälfte. Weiter geht es am 11.01 gegen Erftstadt.

Alle Ergebnisse und die aktuelle Tabelle gibt es auch unter http://nrw.svw.info/ergeb...14/799/tabelle/
( )

Nachruf auf Erich Beckers
Geschrieben von Michael Havenith am 04.12.2014 um 11:14
Nachruf auf Erich Beckers

Der Schachverein Würselen ist traurig, Abschied von seinem Ehrenvorsitzenden Erich Beckers nehmen zu müssen. Er verstarb am 07.11.2014 im Alter von 89 Jahren.
Erich Beckers war 73 Jahre Mitglied des SV Würselen. Er war ein sehr starker und ehrgeiziger Schachspieler, der lange Zeit am Spitzenbrett der 1. Mannschaft des SV Würselen spielte. Darüber hinaus leitete er den Verein über Jahrzehnte sehr erfolgreich und umsichtig als Vorsitzender. Mit seiner ruhigen, ausgleichenden und respektvollen Art gelang es ihm, allen Mitgliedern gerecht zu werden. Er war eine Respektsperson, dessen Wort etwas zählte und auf den man sich stets verlassen konnte.
Für seine überragenden Verdienste um den Schachsport erhielt Erich Beckers im Jahre 1988 die goldene Ehrennadel des Aachener Schachverbandes und 1991 den Ehrenbrief des Schachbundes NRW.
Leider zog Erich Beckers sich gesundheitsbedingt danach komplett vom Schachsport zurück. Solange es seine Gesundheit zuließ, besuchte er mit großem Interesse die Heimspiele unserer 1. Mannschaft und freute sich sehr über deren Erfolg.
Zeit seines Lebens war Erich Beckers Freund und Förderer unserer Jugendabteilung . So organisierte er in den 80er Jahren, in denen es insgesamt noch sehr wenig Jugendarbeit in Schachvereinen gab, die Jugendstadtmeisterschaft. Viele, die heute Verantwortung tragen, spielten dort ihr erstes Schachturnier und traten anschließend dem Schachverein Würselen bei. Bis zuletzt lag ihm die Jugendarbeit des Vereins sehr am Herzen.
Der Tod von Erich Beckers ist für uns ein großer Verlust. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie. Wir werden ihn stets in bester Erinnerung behalten.


Michael Havenith
Vorsitzender SV Würselen
( )

Stadtmeisterschaft
Geschrieben von Erwin Sanen am 01.12.2014 um 09:35
Die Ergebnisse der 6. Runde und die Auslosung der 7. und letzte Runde für den 12-12.

http://schachverein-wuers.../Rangliste6.jpg
http://schachverein-wuerselen.de/Runde7.jpg
( )

Neujahrsopen Würselen 2015
Geschrieben von Claus Andok am 25.11.2014 um 18:22
Liebe Schachfreunde,

wie jedes Jahr findet auch am 01. Januar 2015 das Neujahrsopen statt.

Alle Einzelheiten könnte ihr der Ausschreibung entnehmen:

Ausschreibung

Voranmeldung auch gerne per Mail an unseren Turnierleiter Erwin Sanen:

erwin.sanen@gmx.de
( )

Seiten: 1 2 3


easyNews 1.7.1
© 2002 - 2006 by easyscripts.de.vu