SV Würselen siegt im ASVB Pokal Viertelfinale @ 06 Mar 2016
Am 04.März fand in den heiligen Hallen des SV Würselen das Viertelfinale des ASVb 4er Pokal gegen die kampfstarke Truppe des SV Stolberg statt.
Bekanntlich hat der Pokal seine eigenen Gesetze und wir gingen als klarer Favorit in die Pokalpartie.
Das Bezirksklassenteam aus der Kupferstadt kam in fast optimaler Bestbesetzung und wollte uns als Golliath eine Bein stellen und für eine Sensation sorgen.
Da wir bestrebt sind, uns für den NRW 4er Pokal 2016 (1.Runde 16.April) zu qualifizieren ( ASVb stellt 3 Teilnehmer), hatten wir uns etwas an die Vereinsrangliste der Stolberger Schachfreunde orientiert und stellten unsere Mannschaft so auf, dass eigentlich nichts anbrennen sollte. Wir hatten an jedem Brett durchschnittlioch 400 DWZ Punkte mehr.
So sorgte Valerie Saizew (Stadtmeister 2015 von Würselen) an Brett 4 recht schnell für klare Verhältnisse und besiegte den ASVb Vorsitzenden Heinz Jürgen Wagemann und brachte uns beruhigend in Führung.
Auf 2 - 0 erhöhte FM Jelle Sarrau an Brett 2 gegen Peter Preuschoff. Für den Kupferstädter sicherlich eine neue Erfahrung, mal gegen einen starken FM in einer ernsten Partie antreten zu dürfen. Zum verbleibenden halben Punkte für den Sieg bekam Stefan Bien ein Remisangebot von Alexander Meurer. Stefan befand sich aber schon klar auf der Siegerstrasse und liess auch nicht lange warten, bis er den vollen Punkt einfuhr. So stand es 3 - 0 und der DROPS war geluscht. An Brett 1 spielten noch FM Etienne Goossens gegen Lothar Harzheim (Vizestadtmeister 2015 Würselen).
Lothar kämpfte wir ein Löwe und brachte den FM zur Verzweiflung. Erst als beide Spieler weniger als 3 Minuten Restbedenkzeit hatten und ihre Partie zuende blitzen mussten, gewann der FM seine Partie. Daumen hoch für Lothar für ihn sicherlich auch ein toller Pokalfight.
Im Halbfinale trifft der SV Würselen nun gegen die Schachfreunde aus Brand. Ein Sieg würde bereits die Qualifikation zum NRW Pokal 2016 bedeuten.
Sollten die Brander gewinnen, muss über das kleine Finale der Weg nach NRW nachgeholt werden.
Im anderen Halbfinale treffen Roetgen (die überraschend den Regionalisgisten PTSV Aachen ausschalteten) auf Eschweiler, welches durch Münzwurf gegen den ASV weiterkam. Man sieht, der Pokal hat seine eigenen Gesetze und wir werden sicher gewarnt sein und niemanden unterschätzen.

Hans Popielas

Anmerkung: Im Rahmen des Kampfes wurde uns bekannt, dass der aktuelle ASVb-Vierer-Pokal als Qualifikation für 2017 gespielt wird. Der Verband hat NRW für 2016 die Teams des Vorjahres gemeldet, sofern diese auf NRW antreten wollten. Dies ist sicherlich ein sehr ungewöhnlicher Vorgang. Wie Hans schreibt, hoffen wir, am 16.4.16 dabei zu sein, wenn der NRW-Pokal beginnt. Im Jahr des 90-jährigen Jubiläums möchten wir dort spielen.

Michael Havenith

News powered by CuteNews - http://cutephp.com