Spannender Saisoneinstieg in Leverkusen @ 14 Sep 2017
Zum Auftakt in die neue Regionalliga-Saison begrüßten uns die Freunde von Leverkusen nicht in ihrer normalen Spielstätte, sondern aus Platzgründen im Klubhaus des RTHC (Ruder-Tennis-Hockey-Club) Leverkusen. Da die Hockeymannschaften wie auch wir sonntags spielen, ein Tennis-Open stattfand und es zudem eine Luftshow (gefühlt über uns) gab, brauchten wir für den Trubel nicht zu sorgen. Taten wir aber trotzdem: Almir Masic teilte uns morgens leider mit, dass er für das Spiel ausfällt. Also musste Jonas Dietz morgens spontan einspringen, vielen Dank an dieser Stelle!

Und so starteten wir in ein spannendes Match, welches von den Wertungszahlen uns favorisierte. Als erstes beendete Valeri Saizew seine Partie mit einem friedlichen Remis. Neuzugang Thomas Draeger legte aber kurze Zeit später nach, er hatte die Dominanz und Initiative aus dem Mittelspiel ins Endspiel umgeleitet und auf diesem Wege den ersten verdienten Punkt eingefahren. Starker Einstand!

Nils Heinichen musste nach einem Rechenfehler zunächst mit einer Qualität weniger spielen, konnte sich jedoch Kompensation erspielen. In akuter beidseitiger Zeitnot einigten sich beide Spieler auf ein Remis. Zu diesem Zeitpunkt konnte sich Andreas Forst einen leichten Vorteil durch aktive Figuren und einen rückständigen Bauern des Gegners erspielen. Samuel Statz verlor die Kontrolle nach der Eröffnung und konnte sich nicht bequem verteidigen. Er war zu diesem Zeitpunkt ein wenig "dem Gegner ausgeliefert". Jonas Dietz konnte nach einer schlaflosen Nacht und dem spontanen Einspringen keine Teilerfolge einfahren, der Gegner dominierte das Spiel. Bei Etienne Goossens am ersten Brett zeichnete sich ein Damen+Turm-Endspiel ab, in welchem er durch ein interessantes Bauernopfer zu aktivem Spiel kommen wollte. Gut verteidigt hatte Stefan Biens Gegner, welcher 2 Türmen gegenüber des Königs zum Trotz stand hielt. Mit großer Spannung und der Hoffnung auf den Auftaktsieg gingen wir in die Endphase des Mannschaftskampfes. Momentaner Stand: 2:1.

Andreas konnte seinen Vorteil der Aktivität leider nicht in einen ganzen Punkt ummünzen und musste sich mit einer Punkteteilung zufriedengeben. Samuel hatte Glück: Sein Gegner löste die Spannung zu früh und griff falsch an. Dadurch konnte er 2 Figuren gegen Turm+Bauern ins Endspiel retten und dort die 'Mehrfigur' in einen Punkt umwandeln. Damit feierten beide Neuzugänge einen Einstand nach Maß! Jonas musste sich leider nach einem großartigen Kampf geschlagen geben, trotzdem würde uns 1 Punkt aus den 2 restlichen Partien zum Mannschaftssieg reichen.

Doch es kam nicht so wie gewollt. Etienne konnte trotz eines gefährlichen Angriffs aufgrund des Opfers kein Mattnetz spinnen und teilte sich angesichts der guten Stellung von Stefan die Punkte mit seinem Gegner. Stefan öffnete kurz zuvor die Stellung, um noch auf Sieg spielen zu können, da das Bauernopfer von Etienne und der Ausgang seiner Partie für alle nur schwer einzuschätzen war. Leider verschaffte Stefan durch das Öffnen der Stellung dem Gegner plötzlich starkes Gegenspiel, der mit einigen cleveren Zügen in Stefans Stellung eindringend konnte und noch gewann. Somit mussten wir uns mit einem durchaus unglücklichen 4:4 und lediglich einem Mannschaftspunkt zufriedengeben. Alles in allem war dies ein Start mit einem leichten Stolpern, trotzdem blicken wir voller Vorfreude auf die nächsten Spiele. Insbesondere die hervorragenden Debüts unserer Neuzugänge geben Anlass zur Hoffnung.

Alle Ergebnisse und die Tabelle findet ihr hier.

Samuel Statz

News powered by CuteNews - http://cutephp.com